tellbook.ch | Montag, 20.08.18 |
tellbook Booklet
Sommer | Winter
werbung

Winterfreude in Graubünden

Aktive Winterferien im Südosten der Schweiz

Graubünden, ganz im Südosten der Schweiz und inmitten der Alpen gelegen, hat sowohl seinen Einwohnern als auch Besuchern so einiges zu Sachen Wintersport zu bieten. Im Kanton gibt es ganze 937 Berggipfel, wovon der höchste der 4049 Meter hohe Piz Bernina ist. Kein Wunder, dass in einer solch majestätischen Höhenlage jede Menge berühmter Skigebiete zu finden sind. Vor allem die Regionen Davos / Klosters, Oberengadin, Lenzerheide, Arosa und Flims locken mit abwechslungsreichen Pisten für einen ausgedehnten Winterspass.

Die schönsten Wintersportgebiete in Graubünden

Der Kanton hat insgesamt 37 Skigebiete und neun Snowparks für Snowboarder und Freeskier zu bieten – darunter, mit Laax und Arosa Lenzerheide, europaweit führende Freestyle-Destinationen. Als Geheimtipp gilt dabei vor allem der Park’n’Pipe Tschuggen in Arosa mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden – das sorgt für jede Menge Action und Abwechslung.

Arosa / Lenzerheide

Zu den beliebtesten Skigebieten in Graubünden gehört das schneesichere Arosa Lenzerheide mit seinen insgesamt 225 bestens präparierten Pistenkilometern. Auf so viel Raum gibt es für jeden Anspruch und jeden Schwierigkeitsgrad die passende Piste: vom Kleinkind, das zum ersten Mal auf den Brettern steht bis hin zum Profi-Skifahrer. Ausserdem gibt es unvergessliche Erlebnisse für diejenigen, die gern früh aufstehen – oder aber erst mitten in der Nacht ins Bett gehen. Angebote wie «Early Bird» sowie Nachtski- oder Vollmondabfahrten sorgen für einzigartige Eindrücke der Schweizer Bergwelt – schliesslich ist kaum etwas so beeindruckend, wie ein Sonnenaufgang an einem klaren Wintermorgen.

Davos / Klosters

Davos ist mit 1560 Metern über dem Meeresspiegel die höchstgelegene Stadt Europas und liegt inmitten der fantastischen Kulisse der Davos Klosters Mountains. Rund um die Bündner Stadt befinden sich fünf Wintersportgebiete mit 80 verschiedenen Pisten – die insgesamt ganze 269 Kilometer lang sind. Damit zählt Davos zu den grössten und beliebtesten Skigebieten der Alpen, denn hier kommt jeder auf seine Kosten – ganz gleich ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, ob Skifahrer, Langläufer, Snowboarder oder Freestyler. Als besonders schön und spannend gelten dabei die Wintersportregionen Davos-Klosters und Davos-Parsenn.

Flims Laax

Mit insgesamt 224 Pistenkilometern, ganzen vier Snowparks sowie der weltweit grössten Halfpipe gehört Flims Laax zu den beliebtesten Destinationen für Wintersportler aus aller Welt. Auf dem weiträumigen Areal finden jedoch nicht nur Snowboarder, Freestyler und Skifahrer Platz, auch Langlauf, Winterwandern, Curling oder Gleitschirmfliegen stehen als Ferienbeschäftigungen zur Auswahl.

Samnaun

Auf einer Höhenlage zwischen 1400 und 2900 Metern über dem Meeresspiegel sowie mit insgesamt 238 Kilometern Piste ist Samnaun das perfekte Ziel für Ski alpin und Snowboard. Besonders reizvoll sind dabei die elf Kilometer lange Abfahrt von der Greitspitze bis nach Ischgl oder die berühmt-berüchtigte Piste 14a, die bis zu 70 Prozent Gefälle aufweist und damit für den besonderen Adrenalin-Kick bei sehr erfahrenen Wintersportlern sorgt.

St. Moritz – Corviglia

Der Wintersportort St. Moritz ist weltweit bekannt und gehört zu den Treffpunkten der Reichen und Schönen dieser Welt. Das nahe gelegene Skigebiet Corviglia bietet bestens präparierte Pisten für jeden Anspruch und in allen Schwierigkeitsgraden.

Kommentare

Kommente

Ähnliche Beiträge