-3.5 C
Switzerland
spot_img
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Winter im Tessin

    Skifahren unter schneebedeckten Palmen

    Das Tessin ist der wärmste Kanton der Schweiz. Hier, an den Ufern des Lago Maggiore, wiegen sich sanft die Palmen im Wind und auch sonst herrscht ein mediterranes Lebensgefühl vor. Doch im Winter zeigt sich das klimaverwöhnte Tessin von einer anderen Seite: Dann nämlich sind die Palmen von zuckrigem Schnee bedeckt, die nicht minder weissen Berge laden zu Ski und Snowboarden ein.

    Skifahren nahe am Gotthard

    Keine Frage, das Wintersportgebiet Airolo-Pesciüm direkt am Gotthard gehört zu den besten Winterdestinationen im Tessin. Das Skigebiet befindet sich auf Höhen zwischen 1175 und 2256 Metern über dem Meeresspiegel und hat eine Pistenlänge von insgesamt 30 Kilometern vorzuweisen. Für reichlich Abwechslung sorgen drei verschiedene Schwierigkeitsgrade, so dass auch wirklich jeder auf seine Kosten kommt, sowie herrliche Schneeschuhwanderwege vor einer fantastischen Kulisse und, last but not least, ein Funpark für die ganze Familie in Airolo-Lüina.

    Wintersport für die ganze Familie in Blenio-Ghirone

    Das Skigebiet Blenio-Ghirone zieht vor allem Familien mit Kindern an, denn die Pisten sind zum Erlernen von Skifahren und Snowboarden sehr gut geeignet. Sollte es Frau Holle einmal nicht so gut meinen, stehen schon die Schneemaschinen für die künstliche Beschneiung parat. Ausserdem gibt es eine 4,5 Kilometer lange Skilanglaufloipe sowie einen schönen Winterwander- und Schneeschuhwanderweg für Nicht-Skifahrer.

    Langlauf in Campra

    Campra, auf der Südseite des Lukmaniers sowie in direkter Nähe des Skigebiets Blenio gelegen, ist sozusagen das Tessiner «Mekka des Langlaufs». Auf einer Höhe von 1500 Metern finden Langläufer etwa 30 Kilometer Loipen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

    Schneeschuhwandern und Skifahren in Cardada

    Wer eine allzu weite Anreise in den Schnee und auf die Pisten vermeiden möchte, ist in dem Wintersportgebiet Cardada am Cimetta genau richtig. Die im nahe gelegene Locarno startende Bergbahn bringt Sie genau ins Skigebiet – und dort haben Sie die Wahl zwischen einer Pistenabfahrt oder einer Schneeschuhwanderung durch das atemberaubende Panorama. Schneeschuhe sind aufgrund ihrer gegenüber normalen Wanderschuhen grösseren Auftrittsfläche ideal, um auch in Neu- und Tiefschnee Wanderungen durch die winterliche Landschaft zu unternehmen. Besonders romantisch wird es, wenn Sie eine solche Wanderung bei sternenklarem Himmel unternehmen – ein unvergessliches Erlebnis.

    Schlitteln in Nara

    Das sonnenverwöhnte Nara bietet nicht nur Abfahrtspisten für Ski und Snowboard, sondern auch eine fünf Kilometer lange Schlittelstrecke. Bei einer entsprechenden Schneelage kann diese sogar um weitere fünf Kilometer verlängert werden – und führt durch tief verschneite Berghänge, geheimnisvolle Nadelwälder und inmitten kleiner Dorfkerne über einen Höhenunterschied von etwa 480 Metern. Ski und Schlitteln macht hier ausserdem dank der einzigartigen Aussicht auf die Rheinwaldhorn-Gruppe sowie auf das Blenio-Tal besonders viel Freude.

    Extra-Tipp: Keinesfalls verpassen sollten Sie «Locarno on ice», wenn mitten auf dem Piazza Grande mehr als 300 Quadratmeter Eisfläche zum Eislaufen einladen.

    NEUESTE BEITRÄGE

    spot_imgspot_img

    NICHT VERPASSEN