5.7 C
Switzerland
spot_img
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Winterspass in der Westschweiz

    Atemberaubende Abfahrten in der Romandie

    Ein geplanter Winterurlaub in der französischsprachigen Westschweiz stellt Besucher erst einmal vor die Qual der Wahl, denn in der Romandie stehen 78 Skigebiete mit insgesamt fast 2300 Pistenkilometern zur Auswahl. Einige der schönsten Wintersportgebiete der Schweiz befinden sich inmitten der Region – vor allem Les quatres Vallées, Glacier 3000 oder Les Portes du Soleil sind sowohl bei Schweizer als auch ausländischen Wintersportlern sehr beliebt.

    Die schönsten Skigebiete der Westschweiz

    Die meisten der Westschweizer Abfahrten sind lediglich wenige Kilometer lang, aber dennoch nicht weniger interessant als die grossen Skigebiete. Hier finden Sie die nötige Ruhe, um ganz und gar in die einzigartige Naturlandschaft der Romandie abzutauchen. Geniessen Sie die Einsamkeit dieser kleinen Pisten – und die eindrucksvolle Umgebung, in der sie sich befinden. In den grossen Wintersportgebieten finden Sie ebenfalls eine eindrucksvolle Berglandschaft – sowie zahlreiche Pisten für jeden Anspruch. Ob Anfänger oder Profi, in der Westschweiz findet sich für jeden die passende Abfahrt.

    Les quatres Vallées

    Dieses beliebte Skigebiet ist mit insgesamt 412 Pistenkilometern das grösste der Schweiz und befindet sich in der Genferseeregion rund um den Mont Fort. Dabei handelt es sich um den Zusammenschluss mehrerer bekannter Wintersportorte, darunter so bekannte Namen wie Verbier, La Tzoumaz, Bruson, Veysonnaz, Nendaz sowie Thyon. Hier zieht es vor allem erfahrene Wintersportler und Freerider her, denn die meist oberhalb der Baumgrenze befindlichen Strecken sind anspruchsvoll. Doch es gibt auch leichte Pisten für Kinder und Anfänger, diese befinden sich vor allem in Talnähe.

    Les Portes du Soleil

    Les Portes du Soleil trägt seinen Namen nicht grundlos: Hier lacht die Sonne besonders oft vom Himmel und macht den Wintersport so zu einem im Wortsinne sonnigen Event. Das Skigebiet gehört mit seinen rund 580 Pistenkilometern zu den grössten der Welt, wobei die Höhenunterschiede recht beträchtlich ausfallen können. Die 12 Stationen befinden sich auf Höhen zwischen 985 bis 2254 Kilometern über dem Meeresspiegel. Wer von Genf aus anreist, erreicht Les Portes du Soleil in nur einer Stunde Fahrt.

    Glacier 3000 – Les Diablerets

    In der Ferienregion Gstaad befindet sich mit dem Wintersportgebiet Glacier 3000 das einzige hochalpine Gletscherskigebiet im Berner Oberland. Hier gibt es besonders spektakuläre Pisten sowohl für Skifahrer als auch für Snowboarder, wobei die sieben Kilometer lange Oldenpiste zu den absoluten Highlights zählt. Boarder und Freerider sind dagegen im Snowpark bestens aufgehoben – dieser bietet optimale Bedingungen für die persönliche Entfaltung.

    Crans-Montana

    Hoch über dem Rhônetal, inmitten der Genferseeregion im Kanton Wallis, liegt das Skigebiet Crans-Montana auf einem von schneebedeckten Berggipfeln umgebenen Sonnenplateau. Der höchste Punkt des Wintersportgebietes ist der majestätische Plaine Morte mit 2927 Metern. Skifahrern und Snowboardern stehen insgesamt 140 Pistenkilometer zur Verfügung.

    Villars/Gryon/Les Diablerets

    Dieses am Südostrand des schweizerischen Chablais gelegene Wintersportgebiet befindet sich auf Höhen zwischen 1224 bis 2120 Metern über dem Meeresspiegel und bietet neben rund 100 Pistenkilometern einen spektakulären Ausblick auf die umliegenden Dreitausender.

    NEUESTE BEITRÄGE

    spot_imgspot_img

    NICHT VERPASSEN