11 C
Switzerland
spot_img
spot_imgspot_imgspot_imgspot_img
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Roadtrip, aber sicher – 3 Tipps

    Sind die Ferien erst einmal gebucht, muss man sich noch um den Inhalt des Reisegepäcks und die Fahrt zum Flughafen kümmern. Für alles andere ist vor Ort gesorgt. Wer hingegen mit dem Auto in die Ferien reist oder einen Roadtrip plant, sollte ein wenig mehr vorbereiten, um sicher ans Ziel beziehungsweise von Ort zu Ort zu kommen. Wir haben ein paar wichtige Tipps für die nächste Autoreise zusammengestellt.

    1.   Versicherungsschutz überprüfen

    An die Auslandskrankenversicherung denken die meisten. Doch dem Versicherungsschutz für das Auto wird meist weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Dieser sollte bei Fahrten ins Ausland oder durch verschiedene Länder unbedingt überprüft werden.

    Seit 1951 gibt es das sogenannte Kennzeichenabkommen. Dieses unterstützen inzwischen mehr als 40 Länder überall auf der Welt.

    Eine Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung aus der Schweiz gilt in allen Ländern, die das Abkommen unterzeichnet haben. Unabhängig von der sogenannten ‚Grünen Karte‘ ist eine Schweizer Autoversicherung im Ausland gültig – je nach Police. Die Deckung im Ausland kann sich von der Deckung in der Schweiz unterscheiden. Vor allem diesen Punkt gilt es daher zu überprüfen, damit man im Schadenfall einen ausreichenden Schutz geniesst und gegebenenfalls noch eine spezielle Auslandsversicherung für das Auto rechtzeitig vor Reiseantritt abschliessen kann.

    2.   Sicherheitscheck

    Abgesehen davon, dass ein Fahrzeug ohnehin einem regelmässigen Check-up unterzogen werden sollte, ist vor einem langen Roadtrip noch einmal ein ganz besonderes Augenmerk auf den Zustand des Fahrzeugs zu legen, um sicher unterwegs zu sein. In diesem Sinne sollte auch bedacht werden, dass das Fahren auf nassen oder vereisten Strassen im Winter andere Anforderungen stellt als das Fahren im Sommer.

    Roadtrip

    Am besten wird das Auto in einer Werkstatt auf Vordermann gebracht. Die Bremsen und der Füllstand der Bremsflüssigkeit sollten kontrolliert werden. Ein Ölwechsel sollte durchgeführt werden. Auch Kühler, Kühlflüssigkeit, Luftfilter, Scheibenwischflüssigkeit, Schläuche, Riemen und Batterien des Autos müssen überprüft werden.

    Auf eigene Faust können die Reifen überprüft und der Luftdruck dem Ladezustand des Autos angepasst werden. Darüber hinaus sollte man sich vergewissern, dass Scheinwerfer und Bremslichter in Ordnung sind.

    3.   Sicher ankommen

    Eines der grössten Risiken auf der Fahrt ist ein übermüdeter Fahrer. Wer übermüdet fährt, reagiert langsamer und läuft Gefahr, in einen Sekundenschlaf zu fallen. Vor Antritt der Reise sollte sich vor allem der Fahrer ausschlafen – im Idealfall wird er auf langen Strecken beim Fahren ausgewechselt.

    Roadtrip3

    Acht Stunden Fahrtzeit sollten die absolute Obergrenze sein. Der erste Reisestopp sollte entsprechend geplant werden. Dabei ist darauf zu achten, wenigstens alle zwei Stunden eine Pause einzulegen, bei der sich der Fahrer die Beine vertreten kann.

    Darüber hinaus sollte auf der Fahrt ausreichend getrunken und gegessen werden. Wer durstig oder hungrig ist, kann sich schlecht auf die Strasse konzentrieren. Ideal sind Wasser und gesunde Snacks, die für einen langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels und einen ebenso langsamen Abfall sorgen. Fällt der Blutzucker zu schnell, lässt die Konzentration rasch nach.

    NEUESTE BEITRÄGE

    spot_imgspot_img

    NICHT VERPASSEN